Gartengestaltung – Tipps

Bild zum Thema Gestaltungstipps
Mit den wahrlich markanten Maßen der Titania läßt sich »Groß Format« zeigen.

Gestaltungstipps

Größe und Verlauf einer Fläche legen die Auswahlmöglichkeiten für den passenden Stein fest. Wer große Flächen befestigen möchte nutzt am besten auch entsprechend dimensionierte Gestaltungsplatten. Hierbei bietet sich auch eine großzüge Fugenbreite an.

Kleine Flächen wirken bei der Verwendung großer Steine und Platten noch kleiner. Auch für kurvenreiche Wege sind eher Pflastersteine als Platten angebracht. Einfluss auf das Erscheinungsbild nimmt auch die Verlegeart. Die Entscheidung für einen Reihen-, Fischgrät- oder wilden Verband bestimmt maßgeblich die optische Wirkung.

Eine einheitliche Formensprache ist bei der Anlage von Wegen und Flächen im Garten wichtig. Ein Springen zwischen runden und eckigen Formen bringt Unruhe ins Gesamtbild.

Die Gestaltung wird immer von der Funktion, der Form und der Farbe bestimmt.

Die Ansprüche der Benutzer sind vorher zu definieren.

  • Welche Wege – zum Haus, in den Garten und zwischen den einzelnen Gartenräumen
  • Aufenthaltsbereiche (Sitzecken, Terrassen)
  • Autostellplätze oder Carports
  • Spielflächen (mit oder ohne Gerät) für Kinder
  • Rasenflächen
  • funktionale Flächen (Grillplatz, Kompost, Abfalltonnen, Wäschespinne, etc.)
  • Bereiche für Nutz- und/oder Ziergartenelemente
  • stilistische Ausrichtung (klassisch, modern, mediterran,... die Auswahl ist groß)
  • Teiche oder Wasserbecken
  • bevorzugte Pflanzen
  • Wasserversorgung (Leitung oder Regentonne)
  • Mauern und Zäune