Oberflächenschutz für Pflastersteine und Terrassenplatten

Bild zum Thema Forschung für Sauberkeit und Schönheit
Die Natur zum Vorbild

Forschung für Sauberkeit und Schönheit

Die »b.c.s.«-Technologie basiert auf der Nanotechnologie (griech. nanos = Zwerg). Der Forschungsgegenstand bewegt sich im Größenbereich eines Nanometers, einem Millardstel Meter (10-9m). Dadurch können im Kleinsten Veränderungen von Oberflächen erreicht werden, die mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind. Mithilfe dieser Technologie ist es möglich, viele positive Eigenschaften aus der Natur auf kleinster Ebene auf unterschiedlichste Produkte zu übertragen.

Dieser Disziplin widmet sich vor allem die Bionik. Sie lässt sich von Phänomenen aus der Natur beeinflussen und überträgt sie in innovative Technik, sodass auch der Mensch von den evolutionär perfektionierten Eigenschaften von Pflanzen und Tieren profitieren kann. 

Ziel unserer Produktenwicklung war genau das – Vorteile aus der Natur auf unsere Betonoberflächen zu übertragen. Für Oberflächenstrukturen und deren Funktion lassen sich viele Beispiele in der Natur finden. Insbesondere die Schutzoberflächen von Pflanzen und Tieren dienen hier als Vorbild. Das Federkleid des Schwans ist immer sauber. Seine wasserabweisende Wirkung schützt ihn vor Nässe und Verschmutzung – sein Leben lang.

Mit der »b.c.s.«-Technologie wird die Leistungsfähigkeit von Oberflächen deutlich gesteigert und die Lebensdauer von Produkten verlängert. Neben einem wasser- und schmutzabweisenden Effekt werden Kriterien wie Dauerhaftigkeit, Umweltverträglichkeit und Unschädlichkeit für uns Menschen sicher erfüllt.